Homepage wird geladen...
HIDE

Neuigkeiten

Gib ma dei Hond
25.3.

video01

Ich hoffe, euch gehts gut und ihr seids gesund!

Meine Familie und ich sind wohlauf, wir nutzen die verordnete Auszeit zum Runterkommen, Musikmachen, Hausarbeiten, Ausschlafen, Sonnetanken und zu vielem mehr. Dabei ist mir auch ein Lied zugeflogen für alle, die ein wenig Mut brauchen.

Die nächsten Konzerttermine sind ja leider entweder abgesagt oder wackeln gerade rum. Ich geb euch natürlich Bescheid, sobald ich mehr weiß. Bis dahin haltet die Ohren steif und die Hände sauber!

L.m.o.a.O.
27.2.

video01

Es gibt ein erstes Video von unserer wundervollen Albumpräsentation im Grazer Scherbenkeller! Der Song "L.m.o.a.O." ist ein kraftvolles Mantra für schwierige Lebenssituationen - und Berichten zufolge hat er schon vielen Menschen zu mehr Ausgeglichenheit und sogar Erleuchtung verholfen... Danke Rainer Mörth und Jojo Josef fürs Filmen!

Gedanken zum Jahresende
31.12.

Neie Version - Cover Es war ein bewegtes Jahr: Neues Album mit neuem Label, Akustik-Tour, Chartplatzierung, Gastauftritt bei Konstantin Wecker, viele Konzerte als Sideman verschiedener Bands - und vor allem viele intensive Momente und Begegnungen. Danke an alle, die daran in irgendeiner Form teilgehabt haben!

Als kleines Dankeschön könnt ihr hier den perfekten Soundtrack zum Dekadenwechsel streamen oder runterladen. Denn auch der Geist des heiligen Jonny Cash hat mich heuer heimgesucht und mir befohlen, diesen Song zu schreiben.

Jetzt ist erstmal Konzertpause bis April, aber wir arbeiten schon fleissig an neuer Musik.

Rezensionen & Reaktionen
21.11.
Vielen vielen Dank an alle, die mich bis jetzt auf der "Host schon gheat?"-Tour unterstützt und/oder mir Feedback zum Album gegeben haben. Ich bin sehr froh und dankbar dafür, daß meine Lieder so bewegende Reaktionen auslösen! Hier könnt ihr die ersten Meinungen der Presse nachlesen:

Rezension im Concerto
Rezension auf subtext.at
Rezension auf Hinter den Schlagzeilen
Artikel in der Kleinen Zeitung
Artikel im News
Artikel in den Unterkärntner Nachrichten
Artikel im ORF Teletext


Host schon gheat?
18.10.
Mein neues Album ist draussen! "Host schon gheat?" ist ein reduziertes Liedermacher-Album, das ich vorwiegend daheim im Schlafzimmer aufgenommen habe. Vieles darauf ist ungehobelt, räudig und spontan entstanden. Es fasst viele der politischen Lieder zusammen, die sich in den letzten Jahren gesammelt haben.

Bekommen tut ihr es hier als CD, Stream oder Download. Falls ihr lieber analog kauft, bekommt ihr die CD neben den großen Märkten auch bei Dux Records in Graz - oder ihr kommt zu den Release Shows (viel besser), hier findet ihr alle Termine.

Den Verkaufserlös werd ich der Organisation Sea-Watch spenden, die sich der Seenotrettung im Mittelmeer angenommen hat.

Was ist dein Funken?
7.9.

video01

Meiner ist unser neues Video!

Ein ganz großer, herzenswarmer Dank an alle, die ihre mitgefunkt haben: Chima Ariwodo, Ulrike Einspieler, Alexandra Haas, Stefanie Kail, Johannes Klotz, Andreas Krobatschek, Asya Ilgün, Tanja Kuperion, Hermine Kurzweil, Rainer Mörth, Ernst Preininger, Martina Reithofer, Karin Schuster, Johannes Wöhrer, Ambra, Fuchsi, Nicolae David, Herwig `Herodin` Rogler, Rene Steiner, Csaba Lantos, Max Deineko. Optimistischen Dank an das Büro für Pessimismus und bewegten Dank an ND Bewegtbild!

 

Es funkt in den Charts!
6.9.
Wow, dank eurer Hilfe ist "Funkn" gleich mal auf Platz 8 der österreichischen iTunes-Charts eingesteigen (Kategorie Pop)! Vielen vielen Dank euch wunderbaren Funken!!

 

Neulich auf den Kasematten...
5.8.
...hatte ich die Möglichkeit, Bühnengast des großartigen Konstantin Wecker sein zu dürfen. Einen großen Dank an die wundervollen Menschen im Publikum, Konstantin und Team für die warmherzige Aufnahme. Im Oktober erscheint mein neues Album bei Sturm&Klang - aber jetzt geht's erstmal in den Urlaub.

Neues Video
30.6.2018
video01 Nico von ND Bewegtbild hat ein supersommerliches Video zu meinem Song "Kana hot mehr Zeit" gemacht, unter anderem im schönen Grazer Ragnitzbad. Viel Freude damit!


Griaß di Belgien!
11.5.2018
Griaß di Belgien! Mein Album "anaseits" wurde kürzlich im Belgischen Rundfunk (BRF) vorgestellt. Hier kann man die Sendung nachhören. Mein Einsatz ist bei 30:45, aber ich kann die ganze Sendung wärmstens empfehlen!

Wir hom es Richtige ton!
19.1.2018
Franz Keppel hat ein sehr ergreifendes Video zu meinem Lied "Es Richtige" gemacht. Aus unzähligen dokumentarischen Aufnahmen hat er dem couragierten und ausdauerndem Widerstand gegen die Zerstörung unserer Natur zugunsten weniger Profiteure ein Denkmal gesetzt.

Ein Großer Dank an den Huchenfranz und an alle, die bei der Aufnahme mit dabei waren: Lothar Lässer, Silvia Oberleitner, Sigrid Schönfelder, Monika Maltezeanu, Markus Müller, Samuel Felbermair, Steven Weiss, Rainer Mörth, Max Bieder. Und an alle, die sich immer wieder für unsere Welt auf die Füße stellen, vor Bagger setzen, auf Bäume hängen, durch die Straßen marschieren, organisieren, informieren oder anders engagieren!

Über mich

 

Schon im Alter von fünf Jahren gab ich in Konzerte für die Stofftiere in meinem Zimmer – ein nicht allzu leidenschaftliches, aber umso geduldigeres Publikum. Spätere Visionen von Auftritten vor lebendem Publikum scheiterten leider an mangelhaftem Marketing: Der Verfasser des einzigen Plakates (ich selber) hatte sich auf eine rein intuitive Fantasieschrift verlassen.

Etwas ernster wurden es, als ich zehn Jahre später als Bassist einer neu gegründeten Band anheurte. Wir versuchten uns an Stücken unserer Vorbilder und tauchten unsere Pfötchen zaghaft in die Untiefen des Songwriting. Nach und nach wurde die Musik ein immer wichtigerer Teil meines Lebens.

Nachdem ich einer drohenden Technikerkarriere entronnen war, schnallte ich mir einen Rucksack um und suchte das Weite, das Abenteuer und mich selbst. Dabei spülte mich der Zufall (wenn es ihn denn gibt) in die Slums illegaler Flüchtlinge an der thailändisch-burmesischen Grenze. Dort machte ich Erfahrungen, die mich tief geprägt haben.

Zurück in Österreich, lieferten mir zwei Studien einen Vorwand, mich ausschließlich mit Musik zu beschäftigen. Zwischen den Vorlesungen emigierte ich mit der Rockband Jerx nach Berlin, jazzte mit dem Horst Eckhart Trio, komponierte, produzierte, tourte und schrieb den Roman Jenseits des Lächelns, in dem ich meine Erfahrungen in der dritten Welt verarbeitete. Leise, aber unaufhaltsam keimte währenddessen außerdem der Traum in meinem flausengeplagten Kopf, direkte, ungekünstelte Lieder in der Sprache zu schreiben, in der ich denke, rede und träume.

Mittlerweils sind diese Lieder für mich Wegbegleiter, Sprachrohr und Heilmittel geworden. Solo oder mit der Bagage trage ich sie im die Welt. Außerdem spiele ich Bass in diversen kunterbunten Formationen, mache Filmmusik und unterrichte an einer Musikschule. Und teste neue Songs an den Stofftieren meiner Bonustochter. Aber das bleibt bitte unter uns.

Pressetext

 

Die Geschichten für seine Songs hat Erwin R. unter anderem als Weltenbummler, Entwicklungshelfer, Profimusiker, Umweltaktivist und Buchautor gesammelt. Viele davon erzählt er auf seinem vierten Album „Host schon gheat? “, das am 18.10. unter der Obhut von Konstantin Wecker auf dessen Label Sturm&Klang erscheint. p>

Vorwiegend im heimischen Schlafzimmer aufgenommen, ist „Host schon gheat? “ ein mutiges, musikalisch reduziertes und zeitgemäßes Liedermacher-Album. Im erdigen österreichischen Dialekt thematisiert Erwin R. persönliches genauso wie brisante (umwelt)politische Themen. Die Verbindung von Lyrik, Schmäh und Pop-Appeal gemahnt an die altbekannte Autropop-Garde ebenso wie an die großen deutschen Liedermacher und an überseeische Pop-Acts.

Live präsentiert Erwin R. sein neues Album sowohl solo als auch mit der „Bagage“ in ganz Österreich und Bayern. Den Verkaufserlös von „Host schon gheat?“ spendet der Künstler der Organisation Sea-Watch, die sich der Seenotrettung im Mittelmeer angenommen hat

Endlich jemand, der Courage zeigt.

(Concerto)

Er singt, wie ihm der Schnabel gewachsen ist.

(Kleine Zeitung)

Erwin R. hat einfach das Herz am richtigen, solidarischen Fleck. Man hört´s in jedem seiner Lieder.

Konstantin Wecker

Erwin R. singt humorvoll mit Charme und Witz über das "Lebn".

(musicaustria.at)

...eine große Empfehlung für alle Freundinnen und Freunde von ehrlicher, lebensbejahender Dialektmusik.

(subtext.at)

Termine

17.4.
Deja Brew (Zadar/HR)

Solo

8.5.
Lendwirbel (Graz)

Mit der Bagage

30.5.
JUZ Wolfsberg

Mit der Bagage

4.7.
Acoustic Parkside Festival (Frohnleiten)

Mit der Bagage

triangle triangle triangle triangle circle circle

Alben

album
Host schon gheat?

2019, Sturm&Klang

album
anaseits

2017, Eiffelbaum Records

album
Leb'n

2013, Eiffelbaum Records

album
aufi umi obi

2010, ToxRox

Musik

Host schon gheat? - Album Teaser
Funkn (Single)
Neie Version
A Mensch is a Mensch
Jetz rennst & rennst (live)
triangle triangle circle circle circle

Kontakt

Booking, Management&alles rundherum:
Erwin Reisinger
+43 650 56 12 586
erwin@erwin-r.com

Back to top